Smoken, Grillen, Räuchern oder Backen – Worin liegt der Unterschied?

Grillbriketts
Grillbriketts

Grundsätzlich handelt es sich beim Smoken, Grillen, Räuchern oder Backen um unterschiedliche Garmethoden der Zubereitung von Fleisch, Fisch oder auch Gemüse. Viele fragen sich jedoch, worin sich diese unterschiedlichen Garmethoden im Detail unterscheiden. Als Freund oder Fan vom Smoken, Grillen oder Räuchern ist es wichtig diese unterschiede zu kennen. Wie sonst soll das tolle Gericht aus dem Rezeptbuch gelingen?

Um dir die Recherearbeit zu erleichtern haben wir für dich im Folgenden die Unterschiede (von Smoken, Grillen oder Räuchern) dargestellt.


 Smoken

Beim Smoken werden Speißen wie Fleisch, Fisch oder Gemüse im Barbecue Smoker durch heiße Luft bzw. heißen Rauch gegarrt. Die Garraumtemperatur beim Smoken light etwa zwischen 90 und 130°Celsius. Dabei ist darauf zu achten, das es lediglich ein leichter Rauch ist. (Zu starke Rauchentwicklung kann den Geschmack verderben)

Bedingt durch die relativ geringe Temperatur sollte man beim Smoken sehr viel Zeit einplanen. Aus eigener Erfahrung können wir sagen, das man je nach dicke der Speißen zwischen 3 und 6 Stunden Zeit einplanen sollte. Es gibt aber auch das Pulled Pork, die Garzeit beträgt hier nach unserem Rezept mindestens 20 Stunden. In jedem guten Kochbuch für Smokerrezepte finden sich aber in der Regel auch Zeitangaben, sodass man sich etwas darauf einstellen kann.

Die Kunst beim Smoken ist es die Temperatur über den gesamten Zeitraum konstant zu halten. Temperaturschwankungen sind nicht erwünscht und können dir Garzeit sowie den Geschmack des Gargutes verändern. Dies macht es um so wichtiger, das man seinen Smoker kennt. (Keine Angst, die Erfahrung kommt mit der Zeit – wir haben noch keinen Meister vom Himmel fallen gesehen.)


 Grillen

Zunächst grillt es beim Grillen die zwei Unterarten zu unterscheiden. Man spricht hierbei vom direkten Grillen und vom indirekten Grillen. Die Temperatur liegt beim Grillen zwischen 130 und 260° Celsius.

direktes Grillen

Beim direkten Grillen befindet sich das Gargut wie z.B. Fisch, Fleisch oder Gemüse direkt über der Hitzequelle.

indirektes Grillen

Beim indirekten Grillen befindet sich das Gargut nicht direkt über der Hitzequelle. Meist befindet sich das Gargut seitlich versetzt neben oder Oberhalb der Hitzequelle. Beim Indirekten Grillen ist ein Kugelgrill sehr zu empfehlen – da hierbei die Wärme nicht so leicht entweichen kann und diese das Gargut leichter umströmen kann.

Auf eine Rauchentwicklung wird beim Grillen komplett verzichtet – man arbeitet hierbei lediglich mit sehr hohen aber gleichmäßigen Temperaturen um seine Speißen zu garen. Das Gargut benötigt je nach dicke meist nur wenige Minuten auf dem Grill, wobei Gemüse oder ähnliches am Besten in kleinen Aluminum Grillpfannen aufgelegt werden sollte.

Letzte Aktualisierung am 27.06.2017 um 12:26 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Räuchern

Beim Räuchern handelt es sich um ein Verfahren zur Konservierung und Aromatierung von Speißen wie Fleisch, Fisch oder auch Gemüse. Bei dieser Methode wird dem Gargut durch Temperatur sowie Rauch die Feuchtigkeit entzogen – dies führt unter anderem zu einer Verstärkung des Geschmackes.

Auch bei dieser Garmethode unterscheidet man wieder zwischen unterschiedlichen „Untergruppen“

  1. Heißräuchern – 50 bis 85 °Celsius.
  2. Warmräuchern – 25 bis 50 °Celsius.
  3. Kalträuchern – 15 bis 25 °Celsius

Zu beachten ist, dass beim Heißräuchern nur ein sehr geringer bis kein Konservierungsefekt erzielt wird. Beim Heißräuchern wird die Speise eher gegart als geräuchert, sodass man sein Fleisch, Fisch oder Gemüse schnell vezehren sollte. Besonders prägend ist der Geschmack beim Räuchern, welcher durch das verglimmen oder leichte verbrennen von Holz erreicht wird. Jedes Holz hat seine individuelle Note und Geschmackrichtung, dazu haben wir im Bereich „Räucherchips“ eine Übersicht für dich erstellt. „klick mich“


Backen

Beim Backen wird der Ofen oder auch dein Smoker Grill auf sehr hohe Temperaturen von bis zu 400°C erhitzt. Achtung: Nicht jeder Smoker Grill ist dafür geeignet. Das Backen im Smoker ist dem indirekten Grillen sehr ähnlich. Auch hier erreichen wir sehr hohe Temperaturen der Luft, welche das Grillgut umhüllt und so z.B. dein Fleisch, Fisch oder Gemüse gart.

Beim Backen sowie dem indirekten Grillen wird in der Regel auf Rauch verzichtet. Es ist jedoch nicht umbedingt schlecht für den Geschmack wenn man trotzdem ein paar Raucharomen dabei hat. Wir haben z.B. bei unseren Gerichten wie Pizza oder gefülte Zucchini sehr gute Erfahrungen mit einer Rauchnote machen können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen