Pulled Pork

Heute machen wir mal schönes und frisches Pulled Pork (Burger) im Smoker!

Pulled Pork ist ein klassisches Barbecues Gericht nach nordamerikanischem Vorbild. Als Fleisch wird für gewöhnlich Schweinenacken (ohne Knochen) verwendet – ein solcher Schweinenacken sollte etwa 3 Kg wiegen. Zusammen mit aromatischen Spareribs und dem butterzartem Beef Brisket bildet das Pulled Pork die Holy Trinity („Heilige Dreifaltigkeit“) des Barbecues (BBQ) – jeder Smoker- und Grillfreund sollte also das Pulled Pork mit auf seiner Liste haben.

Zubereitet wird Pulled Pork als typischer Vertreter des „low and slow Garens“ bei sehr niedriegen Temperaturen von ca. 120°C. Das Garen bei sehr niedriegen Temperaturen sorgt dafür, das die Zubereitungszeit gut und gerne mal 20 Stunden betragen kann. Die Raucharomen, welche sich im Smoker Grill besonders gut entfalten, sorgen für den typischen Barbecuegeschmack.

Zutaten für Pulled Pork:

– Schweinenacken 3,1 Kg (ohne Knochen)
– RUB (Magic Dust, am Ende der Seite verlinkt)
– Olivenöl

Zutaten Pulled Pork Burger:

Pulled Pork
Burger Brötchen
BBQ-Soße
Mayonnaise
Coleslaw

Pulled Pork zubereiten:

1. Der Schweinenacken sollte nach dem Kauf überprüft werden und falls notwendig erneut pariert werden. Es kommt durchaus vor, das man noch die eine oder andere kleine „Ministelle“ findet, welche man lieber nicht mit verarbeiten möchte.

2. Nun tragen wir mit etwas Olivenöl den Rub auf. Wer sich dabei nicht die Finger einsauen möchte, sollte Latexhandschuhe nutzen.

3. Nach dem der Rub aufgetragen worden ist wickeln wir den Schweinenacken in Frischhaltefolie ein oder vakuumieren diesen. Anschließend lassen wir den mit RUB beschichteten Schweinenacken für 24 Stunden im Kühlschrank ruhen.

4. Nach etwa 23 Stunden ruhen beginnen wir damit den Smoker langsam einzuheizen, sodass wir eine GT (Garraumtemperatur) von ca. 100°C erreichen. Diese GT sollte möglichst konstant gehalten werden, bis wir im Schweinenacken eine KT (Kerntemperatur) von ca. 92° C erreicht haben.

Hinweis: Es gibt sehr viele Anleitungen die Empfehlen das Pulled Pork bei 120° oder mehr zu garen, wir empfinden dies jedoch als zu hoch und haben bei niedriegen Temperaturen deutlich bessere Ergebnisse erreichen können.

5. Nachdem der Smoker nun eine konstante Temperatur von 100°C erreicht hat, ist es an der Zeit den Schweinenacken wird auszupacken und auf die Grillfläche im Smoker zu legen. Unterhalb des Schweinenackens empfiehlt es sich eine Metalschale zu positieren und diese mit Wasser zu füllen. (Sobald das Wasser verdunstet ist, sollte unbeding nachgefüllt werden. Wir brauchen bei einem 3 Kg Schweinenacken und einer Smokerzeit von ca. 20 Stunden etwa 10 Liter Wasser.)

Zwischeninformation: Je nach Schweinenacken kann es bei der Garzeit durchaus zu unterschieden kommen. Der eine Schweinenacken braucht 15 Stunden bis er die 92°C erreicht hat, der andere aber 20 Stunden oder mehr. Aus diesem Grund sollte man seine Zeit flexibel einteilen und auf keinen Fall in Panik geraten. Pulled Pork lässt sich wunderbar warmhalten oder zu einem späteren Zeitpunkt erwärmen. Man sollte jedoch davon abstand nehmen die GT (Garraumtemperatur) auf über 120°C zu erhöhen, das könnte den Schweinenacken bzw. das Pulled Pork komplett ruinieren.

7. Hat der Schweinenacken eine KT (Kerntemperatur) von 92° C erreicht nehmen wir diesen aus dem Smoker und umwinkeln ihn mit Alufolie und lassen das Ganze z.B. in einer Kühlbox etwa 30 Minuten ruhen. (Die Kühlbox selbstverständlich nicht aktivieren und kühlen)

8. Nachdem du den Schweinnacken zum ruhen in die Kühlbox gelegt hast, ist es an der Zeit die Burger Brötchen noch mal etwas im Smoker zu erwärmen und ihnen so noch ein paar Raucharomen zu verleihen.

9. Schweinenacken zu Pulled Prok zu machen – dazu einfach mit zwei Gabeln das Fleisch auseinander zupfen bzw. reissen. Ist das Fleisch in seine einzelnen Fassern gepulled so geben wir BBQ-Soße hinzu, bis sich der gewünschte Geschmack einstellt. (Der eine nimmt weniger, der andere mehr) Als besonders gut hat sich das Hinzugeben von etwas Apfelsaft herausgestellt – etwa 200ml auf 3 Kg Schweinenacken.

10. Burger mit den Zutaten oder nach Wahl belegen und genießen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen