Anleitung & Rezept: 3-2-1 Spare Ribs / Rippchen

Werbung / Anzeige

Die 3-2-1 Spare Ribs (oder auch 3-2-1 Ribs) gehören wohl zu den wahren Klassikern im Bereich des Barbecues. Wir haben uns schon öfter an dieses köstliche Rezept gewagt und haben daher großen Respekt von Spare Ribs vom Grill oder Smoker Grill.

Läuft die Temperatur nämlich mal aus dem Ruder, kann alles zu spät sein. Daher gilt insbesondere bei den 3-2-1 Spare Ribs -> achte auf die Temperatur und habe deinen Grill oder Smoker Grill sicher im Griff.

Beachtlich sind natürlich die gut 6 Stunden Garzeit und eine Gewisse Vorbereitungszeit. Es lässt sich nicht abstreiten, dass hier recht viel Zeit und Energie für ein „paar Rippchen“ aufgewendet werden muss – das Ergebnis ist aber immer wieder aufs Neue, wirklich beeindruckend gut.

Das dauert dir alles zu lange? Wir haben auch ein Rezept für Spareribs, welches deutlich schneller geht als 3-2-1- Spareribs -> Geräucherte Spareribs in nur 2 Stunden (Rezept Blog)

Wofür steht 3-2-1 eigentlicht?

  • 3 Stunden bei 100 bis 120°C
  • 2 Stunden in Alufolie oder einem Edelstahlbehälter bei 120 bis 140°C
  • 1 Stunde bei 110°C mit BBQ-Soße

Pro Person kann einen Strang beziehungsweise eine Leiter Spare Ribs (Rippchen) gerechnet werden. Das hat bei unseren Gästen bisher immer sehr gut gepasst. Zur Sicherheit kann man jedoch immer mal den einen oder anderen Strang in Reserve haben, oft findet sich dann noch ein Dankbarer Abnehmer. Wir würden hier pro 4 – 5 Personen etwa 1 Strang extra rechnen.

Sind „gute und hungrige Esser“ geladen kann man aber auch mit 1,5 – 2 oder mehr Strängen pro Person rechnen. Das ist dann aber wirklich eine sehr ordentliche „Männerportion“. Wir teilen unsere Stränge übrigens, sodass sich diese leichter händeln lassen, auf den Bilder sind daher ab einem gewissen Punkt nur noch „halbe Spare Ribs Stränge“ zu sehen.

Klares Ziel der 3-2-1 Methode ist natürlich, dass die Spare Ribs besonders zart werden und wenn man alles richtig macht, dann fallen die Knochen fast von selber raus. Insbesondere nach dem zweiten Schritt sollten die Spare Ribs daher nur noch sehr vorsichtig bewegt werden, da diese bereits am Ende von Schritt 2 butterweich sind.

Zutaten für 4 Personen:

  1. 5 x Spare Ribs (a` eine Leiter mit ca. 500g – 600g)
  2. RUB nach Geschmack
  3. BBQ-Soße (ca. 150 – 250 ml)
  4. 1,5 Liter Apfelsaft

Die passenden Gewürze

Unsere Empfehlung beim RUB (Gewürzmischung) ist ganz klar Magic Dust. Diese Gewürzmischung passt sehr gut zum Geschmack von Spare Ribs und kann fertig gekauft oder eben selbst angemischt werden, ganz wie man es eben lieber mag.

Wer Magic Dust nicht findet oder mag, der kann auch auf ein klassisches Gyros Gewürz zurückgreifen. Wir haben dies schon öfters probiert und das Feedback unsere Gäste war durchgehend positiv.

Letzte Aktualisierung am 19.08.2019 um 09:26 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Zubereitung der 3-2-1 Spare Ribs

Beginnen tut der ganze Spaß natürlich mit einem kleinen Einkauf beim Metzger des Vertrauens. Unsere Empfehlung geht hierbei ganz klar dahin, keine Marinierten Spare Ribs zu kaufen, sondern diese selbst zu marinieren und vorallem aber regional zu kaufen.

Zum einen kann man so natürlich den Geschmack besser bestimmen – zum anderen kann man aber die Qualität von den Spare Ribs deutlich besser einschätzen und sich für oder gegen die Spare Ribs entscheiden. Wer möchte schon viele Stunden in 3-2-1 Spare Ribs investieren und später ein unschönes Ergebnis serviert bekommen, nur weil die Qualität nicht stimmte.

Wer mag oder keine Zeit zum „richtigen Marinieren“ hat, kann natürlich auch fertig marinierte Spare Ribs kaufen. Wir würden dann jedoch eher empfehlen, die Spare Ribs zu marinieren und direkt mit dem Grill zu beginnen.

Aber „HALT STOP“ -> vor dem Marinieren sollte unbedingt noch die Silber-Haut von den Spare Ribs entfernt werden.

Die Silber-Haut muss weg

In der Regel ist die Silber-Haut bei Spare Ribs noch vorhanden, sodass man diese selbst entfernen muss. Wer direkt beim Metzger kauft, kann diesen auch Fragen, ob er das nicht eben bitte machen könnte.

Oftmals ist das für den Metzger kein Problem, sodass man sich etwas Arbeit sparen kann. Aber auch ansonsten ist die Silber-Haut von den Spare Ribs schnell entfernt. Dazu einfach mit einem Löffelstiel unter die Silber-Haut fahren und dann abziehen.

Tipp zur Silber-Haut

Um die Silber-Haut besser greifen zu können, kann man sich mit einem Stück Küchenrolle behelfen.

Jetzt kommt der RUB (die trocken Marinade)

Nachdem nun die Silber-Haut von den Spare-Ribs entfernt worden ist und die Stränge halbiert worden sind, kann mit dem „Rubben“ (marinieren) begonnen werden. Ein Träger wie zum Beispiel Senf oder BBQ-Soße ist hierbei nicht notwendig, kann aber je nach Geschmack durchaus verwendet werden.

Dazu einfach den RUB in eine Schale geben und dann jeden Strang schön darin „rubben“ (marinieren), sodass wirklich überall der RUB (die Marinade) am Spare Rib ist.

Letzte Aktualisierung am 19.08.2019 um 09:54 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das hierbei etwas „RUB“ überbleibt und später nicht mehr verwendet werden kann oder sollte, ist leider so. Etwas entgegenwirken kann man dem natürlich damit, dass man weniger RUB in die Schale gibt.

Nachdem nun alle Stränge schön gleichmäßig gerubbet (mariniert) sind, sollte dies in etwa so wie bei uns auf dem Bild aussehen.

Wer mag kann den RUB nun 24 einziehen lassen, sodass die Gewürze in das Fleisch einziehen können. Unserer Meinung nach ist dies jedoch bei 3-2-1 Spare nicht unbedingt notwendig, sodass jetzt auch schon direkt mit dem Grillen gestartet werden kann.

Die Spare Ribs werden nämlich auch so schon sehr intensiv und aromatisch schmecken, sodass eine lange Einwirkzeit eigentlich zu vernachlässigen ist. Aber Achtung: Hier gehen die Meinungen stark auseinander – daher gilt wie immer in der Küche: Jeder wie er oder sie es am liebsten mag.

Ab in den Smoker Grill #Rippchenhalter

Damit die Spare Ribs im Smoker Grill auch sicher untergebracht werden können, kann man prima Rippchenhalter verwenden. Diese haben den Vorteil, dass man recht viel Rippchen im Smoker Grill unterbringen kann und die Spare Ribs gleichmäßig umströmt werden können.

Letzte Aktualisierung am 19.08.2019 um 10:14 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wir empfehlen zwischen den Spare Ribs immer ein „Fach“ freizulassen, dies muss aber nicht unbedingt sein. Wenn mal ein paar Spare Ribs mehr gemacht werden müssen und es an Platz fehlt, kann man die Rippchenhalter auch komplett füllen.

Die besagten und wohl fast schon berühmten Rippchenhalter stammen übrigens von IKEA und werden dort als Tellerhalter oder Deckelhalter verkauft.

Nachdem der Smoker Grill eine konstante Temperatur von ca. 100 bis 120°C erreicht hat, können nun die Spare Ribs aufgelegt werden. Wir empfehlen hierbei jedoch die Temperatur eher niedrig zu halten – damit haben wir bei den 3-2-1 Spare Ribs die besten Erfahrungen gemacht.

Die Devise lautet hier also mal wieder. Low and slow.

Wer es nämlich bereits in diesem Schritt mit der Temperatur nicht so genau nimmt und es dann doch mal deutlich über 120°C laufen lässt, tja – der riskiert das die 3-2-1 Spare Ribs das wenig lustig finden uns alles für die Katz ist.

Wichtiger Hinweis

Unterhalb der Spare Ribs (Rippchen) haben wir eine Auffangschale für eventuell austretendes Fett oder Fleischsäfte positioniert. Diese haben wir vorab jedoch mit Apfelsaft gefüllt und bei Bedarf mit Wasser oder Apfelsaft nachgefüllt. Zu Beginn haben wir etwa 500ml Apfelsaft und 500ml Wasser in die Auffangschale gegeben.

Dämpfen / Kochen der 3-2-1 Spare Ribs

Nach etwa 3 Stunden bei 100 bis 120°C sahen die Spare Ribs (Rippchen) dann zwar noch etwas „trocken“ aus, aber der Geruch der von den Spare Ribs nun schon ausgeht – einfach himmlisch.

Zum Thema „die sehen aber trocken aus“ -> keine Sorge, das wird schon noch.

Man könnte sagen: „nun ist die Zeit für den Apfelsaft gekommen“. Wir haben dazu den Apfelsaft in eine Edelstahlschale gegeben, sodass der Apfelsaft ca. 2 cm hoch in der Schale steht. Solltest du keine Edelstahlschale zur Verfügung haben, achte unbedingt darauf, dass deine Schale den hohen Temperaturen auch Standhalten kann.

Letzte Aktualisierung am 19.08.2019 um 10:14 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Man kann diesen Schritt aber auch mit Alu-Folie durchführen. In den letzten Jahren ging und geht der Trend beim Barbecue jedoch eher von der Alu-Folie weg. Daher haben wir uns auch für eine praktische Edelstahlschale aus der Gastronomie entschieden.

Solltest du Alu-Folie verwenden, wird natürlich deutlich weniger Apfelsaft verwendet.

Jetzt die Spare Ribs in den Apfelsaft stellen oder sogar legen. In der Regel wird man diese Stellen, da es einfach an Platz fehlt.

Beide Varianten sind jedoch mehr als okay, wobei Kritiker jedoch anmerken würden, dass die Spare Ribs im Apfelsaft dann ja eher Kochen -> gut mag sein, ist aber kein Problem.  

Tipp zur Temperatur im zweiten Schritt

Im zweiten Schritt bei den 3-2-1 Spare Ribs wird nun eine etwas höhere Temperatur benötigt. Diese sollte im Bereich von 125 – 150°C liegen. Ist der Smoker Grill eher im Bereich von 125°C unterwegs, sollte einfach etwas mehr Zeit eingeplant werden.

So kann man prima aus den 2 Stunden, auch 3 Stunden machen. Wobei es dann ja eigentlich 3-3-1 Spare Ribs wären.

Nach ca. 1 Stunde kann man die Spare Ribs in der Edelstahlschale wenden, sodass jedes Stück mal komplett im Apfelsaft war.

Es ist übrigens auch kein Problem, wenn man anstatt der 2 Stunden wir eigentlich angedacht, 3 Stunden macht. Der Unterschied sollte einzig darin liegen, das die Spare Ribs dann noch zarter werden.

Wobei es dann ja eher (wie bereits schon angemerkt) 3-3-1 Spare Ribs wären und keine 3-2-1 Spare Ribs -> aber das sollte man auch nicht so streng sehen.

Glasieren der 3-2-1 Spare Ribs

Nach 5 oder 6 Stunden kann sich das vorläufige Ergebnis nun wirklich sehn lassen. Die Spare Ribs sind schon so zart, dass man diese kauf aus der Edelstahlschale bekommt, ohne das diese zerfallen. Die Spare Ribs sollten nun also nur noch sehr vorsichtig bewegt werden.

Letzte Aktualisierung am 19.08.2019 um 09:15 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wer mag, der kann die 3-2-1 Spare Ribs im Letzen Schritt noch mit BBQ-Soße glasieren. Dies ist aber nicht zwingend notwendig. Wer mag kann sich die Spare Ribs auch jetzt schon Schmecken lassen oder die Spare Ribs nochmal kurz in den Smoker geben.

Wir haben uns dazu entschlossen die 3-2-1 Spare Ribs ganz klassisch mit etwas BBQ-Soße zu glasieren und dann nochmal ca. 1 Stunde in den Smoker zu geben.

Letzte Aktualisierung am 19.08.2019 um 09:15 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hierbei sollte nun ebenfalls stark auf die Temperatur geachtet werden, welche 110°C nicht überschreiten sollte. Des Weiteren ist es weiterhin sehr Empfehlenswert eine Schale mit Wasser oder Apfelsaft in den Smoker zu stellen.

Die BBQ-Soße darf ruhig einigermaßen dick aufgetragen werden. Dies ist jedoch Geschmacksache, der eine mag es „so“, der andere eben „so“.  

Wie man auf dem folgenden Bild gut erkennen kann, haben wir die 3-2-1 Spare Ribs nach dem auftragen der BBQ-Soße nicht mehr von der Edelstahlplatte genommen. Das Risiko, das die Spare Ribs „zerfallen“ war uns einfach zu groß.

Diese Edelstahlpatte ist übrigens nichts weiter, als ein Deckel einer Edelstahlschale aus dem Gastronomiebereich.   

Fertig sind die 3-2-1 Spare Ribs

Nach getaner „Arbeit Smoker Grill“ kann sich das Ergebnis sicher sehenlassen. Der Geschmack der 3-2-1 Spare Ribs konnte erneut überzeugen und die Spare Ribs war sehr zart, sodass sich der Knochen fast schon von selbst löste.

Unfassbar gut, leider ein Menge Arbeit. Wir wünschen guten Appetit und viel Spaß beim nachsmoken & nachgrillen.