Roggenbrot im Dutch Oven

Anzeige / Werbung

Roggenbrot im Dutch Oven – Mit einer Backmischung einfach und gut!

Eine der schönsten und nebenbei bemerkt duftigsten Anwendungen für den Dutch Oven ist das Backen von Roggenmischbrot im Dutch Oven. Wir haben das Rezept so simpel wie möglich gehalten. Damit genießen auch Einsteiger problemlos ihr Brot aus dem Dutch Oven.

Das Besondere am Roggenbrot im Dutch Oven

Als Kessel mit Deckel aus massivem Gusseisen ist der Dutch Oven ein idealer Wärmeleiter, der die Hitze auf seiner gesamten Innenflächen verteilt. Richtig gemacht kommen dabei Ober- Unter- und sogar auch Seitenhitze zusammen.

Gerade beim Backen von Roggenmischbrot im Dutch Oven bringt das Vorteile mit sich. Das Brot backt sehr gleichmäßig und bildet rundum eine unwiderstehlich krosse Krume.

Roggenmischbrot im Dutch Oven von Big-BBQ

Wir verwenden für unser Roggenbrot im Dutch Oven den günstigen und doch vorbildlich gearbeiteten Big-BBQ DO 9.0 mit Füßen und einem Fassungsvermögen von 8 l. (Vorstellung: Big-BBQ DO 9.0 mit Füßen).  Neben dem sauber hochgezogenen Deckelrand bietet er zahlreiche weitere Vorteile, die wir in einem umfangreichen Bericht darstellen.

Letzte Aktualisierung am 18.10.2019 um 07:28 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Make it easy: The Backmischung

Für unser Roggenbrot im Dutch Oven oder genauer gesagt Roggenmischbrot im Dutch Oven verwenden wir eine Backmischung. Die Vorteile des Fertigproduktes sind klar: Es geht schnell, unkompliziert und wird, wenn keine groben Fehler unterlaufen, immer gelingen.

Allerdings sind bei fertigen Backmischungen für Roggenbrot im Dutch Oven einige Dinge zu beachten:

  • Auf der möglichst kurzen Zutatenliste sollte nichts stehen, was dich die Nase rümpfen lässt. Ob dein Toleranzbereich schon bei Säuerungsmitteln oder erst bei den einschlägigen E-Nummer endet, musst du entscheiden.
  • Das Verhältnis Roggenmehl zu Weizenmehl sollte aufgeschlüsselt sein. Es macht einen großen Unterschied, ob du dein Roggenmischbrot im Dutch Oven aus einer Mischung von 47 % Roggenmehl und 45 % Weizenmehl oder aus einer mit dem Verhältnis 60 zu 38 herstellst. Dabei gilt: Je höher der Roggenanteil, desto kräftiger das Brot.
  • Schau dir den Salzgehalt an. Er sollte 2 % nicht wesentlich überschreiten. Das entspricht beim fertigen Roggenbrot aus dem Dutch Oven je nachdem, wie viel Wasser dazukommt, etwa 15 g pro kg.
  • Achte auf Angaben zu Stoffen, die Überempfindlichkeiten oder Allergien auslösen können.
  • Inzwischen hast du auch die Möglichkeit, Backmischungen in Bio-Qualität zu kaufen.


Du kannst natürlich auch ein Roggenmischbrot im Dutch Oven aus selbst zusammengestellten Zutaten backen. In einem anderen Blog zeigen wir dir, wie das geht.

Letzte Aktualisierung am 18.10.2019 um 11:44 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Teig für das Roggenbrot im Dutch Oven entsteht

Die Arbeit am Roggenmischbrot im Dutch Oven beginnt damit, dass du die benötigte Menge der Backmischung abwiegst. Für 750 g Brot gibst du 500 g Mehl in eine geeignete Schüssel. Wir haben eine Gastroschale im Format GN- 1/3 -150 mm verwendet. Entsprechend der Packungsangabe kommen 380 ml Wasser dazu.

Was nun folgt ist zumindest in der Anfangsphase eine sehr klebrige Angelegenheit. Du gehst mit beiden Händen in die Mehl-Wasser-Masse für das Roggenbrot im Dutch Oven und vermengst beziehungsweise verknetest alles miteinander. Es bildet sich zunächst ein Matsch, aus dem zunehmend ein klebriger Klumpen wird.

Hat der Teig-Klumpen etwas Konsistenz angenommen, streifst du die Teigreste von deinen Händen, legst ein sauberes, feuchtes Tuch über die Schüssel oder Gastroschale und stellst sie an einen warmen Ort.

Letzte Aktualisierung am 18.10.2019 um 12:43 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

... und wir kneten und falten und kneten und falten und ...

Nach 20 bis 30 Minuten wird der Teig erheblich an Volumen gewonnen haben. Damit ist die Zeit gekommen, ihn aus der Gastroschale zu nehmen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche zu geben. Bestreu dein späteres Roggenmischbrot im Dutch Oven so mit Mehl, dass es beim nun folgenden Kneten nur noch minimal klebt.

Derweil belegst du den Dutch Oven mit einigen fast verglühten Kohlen.

Zurück beim Teig formst du mit beiden Händen eine Kugel aus ihm. Die Kugel gibst du zurück auf die Arbeitsfläche und drückst sie mit den Handballen flach. Diesen Teigfladen bestreust du erneut mit Mehl und faltest ihn mehrfach zusammen.

Gib nochmals etwas Mehl darüber und knete erneut eine Kugel und danach einen Fladen, den du wiederum zusammenfaltest. Jetzt dürfte sich der Teig für dein Roggenbrot im Dutch Oven ohne zu kleben zu einer Kugel kneten lassen.

Bring Spannung auf die Teigoberfläche

Es folgt das Rundwirken oder In-Form-Bringen. Die Teigkugel drückst du an einer Seite wieder mit dem Handballen aber diesmal nur leicht ein. Mit den Fingern der gleichen Hand greifst du die entstehende Teigfalte und ziehst sie, ohne dass sie reißt, auf die Kugel.

Drehe den Teig ein wenig und wiederhole den Vorgang solange, bis du 2 oder 3 mal die Runde gemacht hast. Auf der Unterseite entsteht so eine Spannung, die für eine schöne Krume bei deinem Roggenmischbrot im Dutch Oven sorgen wird.

Zum zweiten Gehen landet das Roggenbrot im Dutch Oven

Wenn der Dutch Oven so warm ist, dass du ihn gerade noch anfassen kannst, gibst du den Teig mit der unter Spannung stehenden Seite nach oben hinein. Während einer zweiten Phase des Gehens darf der Teig hier bei offenem Deckel sein Volumen etwa verdoppeln. Das wird nach ca. 20 bis 30 Minuten der Fall sein.

Viele Kohlen auf dem Dutch Oven, wenige drumherum und drunter

Nach drei ungefähr 1 cm tiefen Längsschnitten in die Oberseite vom Roggenbrot im Dutch Oven legst du plan abschließend den Deckel auf und belegst ihn mit 19 glühenden Kohlen. Seitlich sowie eventuell auch unter dem Dutch Oven verteilst du 6 weitere Kohlen. Klar, dass du von nun an deinen Dutch Oven nicht mehr mit bloßen Händen anfasst.

Tipp

Eine große Hilfe beim Backen von Roggenmischbrot im Dutch Oven ist ein Anzündkamin (Blog). Er erleichtert das Anfachen der Kohlen, eignet sich aber auch zur besseren Befeuerung des Deckels.

Während das Roggenmischbrot im Dutch Oven entsteht, kontrollierst du alle rund 15 Minuten den Zustand des Brotes. Dazu hebst du den Deckel mit dem Deckelheber, der zum Lieferumfang des Big-BBQ DO 9.0 gehört, kurz an. Hast du den Verdacht, dass innen etwas verbrennt, legst du einige Kohlen beiseite.

Weber Anzündkamin Rapidfire
Weber – Gartenartikel

Letzte Aktualisierung am 18.10.2019 um 05:46 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tipp 2

Während dieser Kontrollen kannst du ab und zu ein paar Tropfen Wasser mit einem Silikonpinsel auf dem Brot verteilen. So wird die Krume noch krosser und aromatischer.

Du kannst auch ein Infrarot Thermometer ins Innere des Kessels richten und an verschiedenen Stellen messen. Zeigt es nicht viel mehr als 180 °C an, bist du im grünen Bereich. Aber auch, wenn es über 200 °C verkündet, muss noch nichts passieren. Geht die Temperatur jedoch runter, kann es sein, dass du einige Kohlen nachlegen musst.

Lass das fertige Roggenbrot im Dutch Oven ruhen

Ist die Kruste schließlich schön dunkel und kross geworden, nimmst du einen schlanken Spieß, stichst ihn tief in das Brot und ziehst ihn wieder heraus. Falls dabei nichts am Spieß kleben bleibt, ist das Roggenmischbrot im Dutch Oven fertig. Bei uns war es nach rund 90 Minuten soweit.

Du kannst jetzt das Roggenbrot aus dem Dutch Oven nehmen, auf einen Gitterrost legen und mit einem sauberen, trockenen Tuch abdecken. Auch wenn es schwer fällt: Gib dem Roggenbrot im Dutch Oven 12 bis 24 Stunden zum Auskühlen.