Bacon vom Oberhitzegrill

Werbung / Anzeige

Bacon vom Oberhitzegrill – die feine englische Art unter Keramik-Infrarot-Bestrahlung

Perfekt gewellt, knusprig, mit deutlich sichtbaren Fettpartien und in glänzendem Rotbraun schimmernd, so muss muss er aussehen: Bacon vom Oberhitzegrill!

Was ist Bacon und worauf ist beim Kauf zu achten?

Bacon oder Frühstücksspeck ist ein Stück Bauchfleisch vom Schwein mit etwas Schwarte. Es wird gepökelt sowie geräuchert. Natürlich ist dabei immer ein Bacon von Tieren aus Freilandhaltung vorzuziehen.

In jedem Fall aber erzielst du die besten Ergebnisse mit einem Bacon, dessen sichtbarer, weißer Fettanteil etwas weniger als die Hälfte einnimmt.

Schön ist auch, wenn die Scheiben nicht ganz so dünn sind. Dann bringen sie die besten Voraussetzungen mit, mit ganz wenigen Handgriffen zu köstlichem Bacon vom Gasgrill zu werden.

So gelingt Bacon vom Oberhitzegrill - Schritt für Schritt

Es beginnt damit, dass du deinen Oberhitzegrill inklusive Grillrost auf Arbeitstemperatur bringst. Bei einem Gerät wie dem Tepro Toronto Steakgrill – Oberhitzegrill dauert dass kaum 2 Minuten.

Jetzt ölst du den Grillrost leicht ein. Dazu eignet sich beispielsweise ein raffiniertes Rapsöl. Sinnvoll ist dieser Schritt, um zu verhindern, dass die Bacon-Scheiben ankleben und beim Herunternehmen oder eventuellen Wenden brechen.

Die Bacon-Scheiben legst du nun nah beieinander auf den Grillrost. Da beim Bacon vom Gasgrill alles sehr schnell geht, solltest du zunächst die mittlere Schiene wählen. Achte genau darauf, wie sich dein Bacon entwickelt.

Es entscheiden wirklich Sekunden darüber, ob aus ihm eine Delikatesse oder ein verkohltes Missgeschick wird. Sobald du etwas Übung hast, kommt auch eine höhere Position in Frage.

Hat der Bacon vom Oberhitzegrill auf der Oberseite eine leichte Bräunung angenommen, kannst du ihn wenden. Dieser Schritt ist aber nicht immer erforderlich. In jedem Falle jedoch musst du den Bacon spätestens dann herausnehmen, wenn du den ersten schwarzen Stippen entdeckst.

Wichtig ist auch, dass du den Bacon vom Gasgrill sofort servierst. Nur heiß und frisch vom Grill ist er so unwiderstehlich knusprig.

Warum nicht Bacon karamellisiert als Alternative?

Bacon hat durch seinen hohen Fettgehalt sowie das Pökeln und Räuchern einen kräftigen Eigengeschmack. Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen – außer vielleicht brauner Zucker. Für diese Variante streust du den braunen Zucker vorher auf deinen Bacon.

Auf dem Grillrost kommen die Scheiben in die mittlere Schiene und der Bacon vom Oberhitzegrill ist fertig, wenn der Zucker karamellisiert ist. Das Wenden entfällt hier grundsätzlich.

Übrigens kannst du den karamellisiert gegrillten Bacon vom Gasgrill hervorragend gemeinsam mit ebenfalls im Oberhitzegrill zubereiteten Ananasscheiben servieren.