13 Anfängerfehler beim Grillen / Smoken

Wie es nun mal so ist, Menschen machen Fehler, besonders Anfänger neigen beim Grillen / Smoken dazu Fehler zu machen. Das ist normal und da die meisten aus ihren Fehler lernen, ist das auch oft in Ordnung. Um dir jedoch einige Anfängerfehler zu ersparen, haben wir hier einige ganz besonders schlimme Anfängerfehler beim Grillen / Smoken aufgelistet.

Bitte achte doch beim Grillen / Smoken darauf, da dir diese Fehler nicht passieren. Wir sind uns sicher, dass die Vermeidung dieser Anfängerfänger dein Grill / Smoker Erlebnis deutlich ins positive steigern wird.

Fehler Nr. 1 – Sich und seine Fähigkeiten überschätzen

Wir empfehlen besonders Einsteigern mit etwas leichtem zu beginnen und den Schwierigkeitsgrad dann mit der Zeit beim Grillen / Smoken zu steigern. Beginnst du gleich mit einer Aufgabe die einiges an Erfahrung und Wissen benötigt, könnte dies ggf. zu einem Misserfolg führen.

Fehler Nr. 2 – Feuchte Kohle verwenden

Feuchte Kohle sollte nicht verwendet werden. Meist hat man noch einen Rest aus dem Vorjahr – dieser hat aber oft über den Winter Wasser gezogen und ist nun feucht. Diese Kohle wird sehr schwer brennen und stark qualmen – wir empfehlen diese nicht mehr zu verwenden. Lieber neue frische und trockene Kohle nehmen. zum passenden Artikel

Fehler Nr. 3 – Nur noch über BBQ, Grillen oder Smoken reden

Versuche deine Freunde nicht zu überreden und ihnen die Ohren mit deinem neuen Hobby zu füllen. Das führt in der Regel eher zum Gegenteil, von dem was du dir dadurch wünschst. Ab und zu ist sicherlich okay, aber du solltest hier keine Missionierung betreiben.

Fehler Nr. 4 – Falsche Anzünder verwenden

Spiritus und Benzin haben weder im Smoker noch auf dem Grill etwas zu suchen. Zum Anzünden eines Grills oder Smokers nimmt man nur Grillanzünder die dazu ausgewiesen worden sind. zum passenden Artikel

Fehler Nr. 5 – Die Ausrüstung und die Rahmenbedingungen passen nicht

Wenn du ein BBQ planst, dann sollte auch die Ausrüstung zum Plan passen. Wenn du für 10 Leute ein BBQ machen möchtest sollte dein Smoker / Grill schon etwas größer sein. Aber auch die Rahmenbedingungen müssen passen. Da stellen sich Fragen wie:

– Was sagt der Nachbar zum Qualm?

– Wohne ich zur Miete? Darf ich Smoken / Grillen?

Fehler Nr. 6 – Heiße Dinge anfassen

Beim Smoken und Grillen erwärmen sich nun mal unterschiedliche Dinge. Griffe die vorher kalt waren, sind jetzt heiß. Hampel nicht rum und verbrenn dir die Finger – kauf die lieber ein paar ordentliche Grillhandschuhe die auch großen Temperaturen standhalten.


Fehler Nr. 7 – Keine Geduld

Sowohl das Smoken als auch das Grillen erfordert je nach Grillgut sehr viel Geduld. Du solltest dir die Zeit nehmen – wir haben die Erfahrung gemacht, das alles andere nur zu schlechten Ergebnissen führt. Grillen und Smoken benötigt eine gewisse meditative Haltung.

Fehler Nr. 8 – Die falsche Temperatur

Achte beim Grillen und Smoken unbedingt auf die richtige Temperatur. Nichts ist schlimmer als das dir dein Fleisch verbrennt, es nicht durch ist oder es komplett den Garpunkt verfehlt hat.

Videotipp: Die besten Griller Deutschlands …

Videoquelle: YouTube / Galileo

Fehler Nr. 9 – Pökelfleisch grillen oder smoken

Pökelfleisch hat aufgrund seiner Herstellung und der dabei verwendeten Zutaten nichts, aber wirklich gar nichts auf dem Grill oder Smoker zu suchen. Das Smoken / Grillen von Pökelfleisch kann sehr gefährlich sein.

Fehler Nr. 10 – Sich zu sehr mit Fachbegriffen beschäftigen

Wir empfehlen jedem Anfänger sich nicht zu sehr mit Fachbegriffen zu beschäftigen, du erlernst vieles mit der Zeit. Mach dich also nicht gleich verrückt – wichtig ist doch eigentlich nur, dass es verdammt gut schmeckt.

Fehler Nr. 11 – Bier auf das Fleisch kippen

Ja, das machen viele – nur weil es viele machen, muss es aber nicht richtig sein. Wir raten jedem davon ab Bier auf das Fleisch zu kippen. Das einzige was dabei passiert, ist das man die schöne Marinade abspült. Lasst es sein – das Grillerlebnis leidet erheblich unter dieser Unsitte.

Fehler Nr. 12 – Die Zeit falsch einschätzen

Ein BBQ braucht Zeit – nicht nur das Grillen oder Smoken selbst benötigt teilweise einen erheblichen Zeitaufwand. Auch die Vorbereitungen wie zum Beispiel

– Fleisch marinieren

– Tisch decken / vorbereiten

– Salate vorbereiten

– usw. usw.

Das alles kostet Zeit, die man sich bei einem guten BBQ nehmen sollte. Wir empfehlen daher sich ruhig ein paar Tage vorher einen Plan zu machen.

Fehler Nr. 13 – Eine Grillgabel verwenden & das Fleisch oft drehen

Bitte verwendet keine Grillkabel – man verletzt das Fleisch und der Fleischsaft tritt aus, dadurch wird das Fleisch trocken und verliert an Geschmack. Des Weiteren sollte man das Fleisch auch nicht ständig drehen, auch durch das ständige drehen verliert das Fleisch enorm an Flüssigkeit.