Giant-Burger… einfach selbst gemacht!

In diesem kleinen Food-Blog möchten wir die unseren Giant-Burger vorstellen. Dieser Burger zeichnet sich durch ein harmonischen Geschmack und das extra große und starke Burger-Patty aus, sodass auch sehr gute Esser nach bereits einem Giant-Burger oft satt sind.

Als Fleisch wird beim Giant-Burger auf 200g Rinderhackfleisch pro Patty gesetzt. Dabei gilt es zu beachten, dass das Rinderhackfleisch nur noch mit Salz und Pfeffer verfeinert wird, und ansonsten nicht mit Ei oder Brot „verfälscht“ wird. Wir wollen ja keine Frikadelle auf unserem Giant-Burger, sondern einen richtig saftigen Rindfleisch-Patty.

Passend zu diesem kleinen Food-Blog, haben wir auch ein Video erstellt, sodass du die Möglichkeit hast die Arbeitsschritte grob nachzuvollziehen. Manchmal ist es eben einfach so, das wenige Bilder 1000 Wörter ersetzen können.

Die Zutaten einen Giant-Burger

  • 200 g Rinderhackfleisch
  • 1 – 2 scheiben Tomate
  • 1 – 2 Scheiben Gewürzgurke
  • 2 TL Burger-Sauce
  • Frisches Burger-Bun
  • Salat
  • Salz & Pfeffer
  • Käse (je nach Geschmack)

Letzte Aktualisierung am 18.10.2019 um 10:53 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie man sieht handelt es sich hierbei um einen sehr natürlichen und klassischen Giant-Burger, welcher als Hamburger oder als Cheeseburger zubereitet werden kann. Wir mögen beide Varianten sehr gern, sodass jeder das zubereiten soll, was ihm am besten schmeckt.

Die Burger-Sauce zum Giant-Burger ist natürlich von uns Hausgemacht, sodass auch diese prima an den persönlichen Geschmack und die Vorlieben angepasst werden kann. Zum Rezept inklusive Video geht’s hier lang -> Burger-Sauce selber machen!

Videoquelle: YouTube / freizeit-smoker.de

Die Zubereitung des Giant-Burgers

Keine Sorge – die Zubereitung von diesem sehr klassichen Cheesburger oder Hamburger als „Giant-Variante“ ist wirklich super einfach.

In Schritt 1 müssen die BurgerPattys vorbereitet werden. Wer mag kauft sich diese im Supermarkt und wer mag, der macht sich diese selbst. Wir haben in unserem Fall einfach ca. 800 g Rinderhackfleisch gekauft und dieses gut vermengt. Dann haben wir 4 Burgerpattys geformt, sodass jeder Patty ca. 200 g Gewicht hatte. Gewürzt wird jetzt jedoch noch nicht und auch Ei oder Brot wird nicht unter die Hackfleischmasche gemischt, wir möchten ja keine Frikadelle haben!

Letzte Aktualisierung am 18.10.2019 um 09:47 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Jetzt geht es darum, dass die Burgerpattys angebraten werden. Wir braten diese dazu kurz von jeder Seite an, sodass eine schöne Kruste entsteht. Aufgrund der Dicke von 3 bis 4 cm lassen wir die Burgerpattys nach dem Anbraten, im Backofen bei 130 °C etwa 20 Minuten nachziehen.

Während dessen hat man Zeit die Tomate und die Gurke in feine oder grobe Streifen zu schneiden. Des Weiteren kann man das Burger-Bun (Burger Brötchen) schon mal teilen und die Burger Sauce auftragen. Wer jetzt noch keine Burger-Sauce hat, der kann nun die Zeit nutzen und mal schnell unser Rezept zur Burger-Sauce testen. Die Sauce ist für BBQ- Fleisch- und Burgergerichte wirklich super geeignet und lässt sich innerhalb von wenigen Minuten frisch herstellen. Rezept findet sich im Blog „Burger-Sauger… einfach selbst gemacht!

Nachdem nun die Burger-Sauce auf dem Burger-Bun aufgetragen ist und die Burger-Pattys durch sind, kann damit begonnen werden den Burger zusammenzubauen. Wir beginnen mit dem Burgerpatty selbst (Salz & Pfeffer nicht vergessen!), legen darauf den Käse, nun folgt der Salat, woraufhin die Gurke und die Tomate ihren Platz auf dem Giant-Burger (Cheeseburger) finden. Jetzt noch Deckel drauf und fertig ist der Burger.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen wünschen wir.

ps. Wer mag kann die Burger-Buns auch einige Minuten mit in den Backofen legen, sodass diese schön warm werden.