Grill & Grillroste reinigen

Ganz gleich ob am Ende der Grillsaison, zu Beginn oder einfach weil es mal nötig ist – früher oder später ist jeder Mal mit Grill reinigen an der Reihe. Wir möchten uns daher in diesem Blog mit dem Thema „ Grill reinigen “ beschäftigen.

Dazu finden sich in diesem Blog die wichtigsten Punkte und 2 Videos. Ein Video wurde von uns selbst erstellt, sodass wir auch einen klasse Tipp geben können, welches einfache und günstige Reinigungsmittel sehr gut funktioniert.

Grill reinigen / Grillrost reinigen
Grill reinigen / Grillrost reinigen

Damit der Blog zum Thema „ Grill reinigen “ nicht unübersichtlich wird, haben wir folgende Aufteilung gewählt:

  1. Wann muss der Grill gereinigt werden?
  2. Video: Das Grillrost reinigen
  3. Das Grillrost richtig reinigen (Tipps & Tricks)
    1. Mit Rezept für das Reinigungsmittel
  4. Video: Den ganzen Grill reinigen
  5. Den Grill reinigen (Tipps & Tricks)
    1. Mit Rezept für das Reinigungsmittel

Wann muss der Grill gereinigt werden?

Wie oft oder wann der Grill gereinigt werden muss? Da gehen die Meinungen weit auseinander, sodass es hier eigentlich keine pauschale Aussage gibt. Wir reinigen das Grillrost in der Regel vor und nach dem Grillen kurz mit einer Drahtbürste, sodass der meiste und grobe Schmutz ab ist. Der leichte Ölfilm der auf dem Grillrost nun zurückbleibt, schützt vor Korrosion und kann vor dem nächsten Grillen leicht mit einem Tuch oder Lappen entfernt werden.

Den ganzen Grill sollte man nur reinigen, wenn dies auch nötig ist und die Verschmutzung ein gewisses Maß an Sauberkeit unterschreitet. Wo man diese Grenze setzt, das muss jeder selbst wissen und für sich entscheiden. Grillt man häufig, so bietet sich ein Reinigungsintervall von 2 bis 4 Wochen an.

Video: Das Grillrost reinigen


Videoquelle: YouTube / freizeit-smoker.de

Das Grillrost richtig reinigen (Tipps & Tricks)

Das Grillrost richtig zu reinigen ist wirklich nicht schwer. Wichtig dabei ist eigentlich nur die richtige Technik und ein gutes Reinigungsmittel. Das Rezept für unser Reinigungsmittel findet sich in diesem Absatz. Im ersten Schritt wird das Grillrost großzügig mit Reinigungsmittel eingesprüht. Nach dem Einsprühen lässt man dieses etwa 5 bis 10 Minuten einweichen. Dann beginnt man mit einer Drahtbürste das Grillrost zu reinigen.

Hierbei grillt es zu beachten, dass man nur Edelstahlgrillroste oder Grillroste aus reinem Guss mit der Drahtbürste reinigen sollte. Bei verchromten Grillrosten kann die Drahtbürste leider zu Schäden führen. Bei einem verchromten Grillrost sollte man daher eher einen normalen Putzschwamm verwenden.

Alternativ zur Drahtbürste kann man beim Edelstahl- oder Gussgrillrost auch einen Akkuschrauber mit runder Drahtbürste verwenden. Dies erleichtert die Arbeit deutlich und sorgt auch zu einer erheblichen Zeitersparnis.

Nachdem nun der grobe Schmutz mit der Drahtbürste oder dem „normalen Putzschwamm“ entfernt wurde, nehmen wir nochmal das Reinigungsmittel und sprühen das Grillrost erneut großzügig ein. Nach weiteren 5 bis 10 Minuten wird das Grillrost dann mit einem Metallschwamm nochmals gereinigt.

Bei diesem Schritt geht es nun im Wesentlichen darum, die letzten Verschmutzungen zu lösen und das Reinigungsmittel vom Grillrost zu spülen. Wichtig hierbei ist wirklich, das nach diesem Schritt kein Spülmittel beziehungsweise Reinigungsmittel am Grillrost vorhanden ist. Nun einfach abtrocken und fertig. Zum Trocken kann man gut alte T-Shirts, Tücher oder Lappen verwenden. Fertig!

Wir haben für die zwei Grillroste im Video etwa 20 – 30 Minuten benötigt, um diese auf diesem Weg zu reinigen. Aufgrund der starken Verschmutzung sehen wir dies als recht schnell und angemessen an. Zudem haben wir noch das Video und ein paar Bilder gemacht. Das Grillrost oder der Grill kann daher schnell gereinigt werden. Die große Chemiekeule würden wir jedoch nicht schwingen, nur damit es vielleicht ein paar Minuten schneller geht.

Rezept zum Reinigungsmittel

Es wird eine Sprühflasche benötigt, die etwa 500 ml oder mehr aufnehmen kann. Nun gibt man ca. 50 ml Geschirrspülmittel in die leere Sprühflasche. Wir haben dazu ganz einfaches Spülmittel aus dem Lidl genommen. Jetzt gibt man noch ca. 450 ml normalen Essig hinzu.

Nun noch einmal gut schütteln und schon hat man einen super Reiniger, mit dem man prima Grillroste reinigen kann. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass man diesen Reiniger nur im freien verwendet, da der Reiniger aufgrund des Essig schon recht stark riecht und nicht angenehm in der Luft ist.

Video: Den ganzen Grill reinigen

Hinweis zum Video. Im Video wird ein sehr scharfer Reiniger ( Dr. Becher* ) empfehlen. Da wir kein freund starker Chemiekeulen sind, empfehlen wir lieber etwas Spülmittel mit Essig zu nutzen. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit einer Mischung von 450 ml Essig und 50 ml Spülmittel gemacht.

Videoquelle: YouTube / BBQ aus Rheinhessen

Den Grill reinigen (Tipps & Tricks)

Wie bereits im Video zu sehen war sollte der Grill (beim Grill reinigen) vorab von Kohleresten befreit werden. Alte Holzkohle kann man in der Regel erneut verwenden, sodass man hier prima etwas sparen kann. Ist nun die Kohle entfernt, sollte der Holzkohlegrill kurz mit dem Besen oder Handfeger ausgefegt werden. Im folgenden Schritt werden dann die Fette und eventuell sonstige Verschmutzungen entfernt. Wenn man es nun nicht „klinisch rein“ haben möchte, dann muss jetzt nur noch das Grillrost gereinigt werden.

Wie man das Grillrost am besten reinigt, steht etwas oberhalb oder kann gut im Video „Video: Das Grillrost reinigen“ nachgeschaut werden.

Möchte man den Grill nun aber wirklich super sauber machen, dann kann man diesen von innen und außen mit einem Reinigungsmittel einsprühen und mit einem Schwamm reinigen. Für die Innenseite bietet sich hierbei in der Regel ein Metallschwamm an, da dieser auch hartnäckige Verschmutzungen gut lösen kann.

Für die Außenseite des Grills würden wir einen normalen und leicht weichen Schwamm empfehlen, sodass die Oberfläche der Außenseite nicht beschädigt wird. Als Reinigungsmittel empfehlen wir eine Mischung aus 450 ml Essig und 50 ml Spülmittel. Wir selbst haben mit dieser Mischung sehr gute Erfahrungen machen können und verwenden diese schon seit Jahren.

Wer nicht an die Wirkung glaubt, einfach mal das Video „Video: Das Grillrost reinigen“ schauen. Alternativ kann man natürlich auch die große Chemiekeule schwingen, aber da sind wir kein Freund von. Wir möchten immerhin noch leckere Speisen im Grill zubereiten.

Abschließend muss der Grill natürlich nach dem Einsatz von Reinigungsmitteln gut gespült werden. Dieser Schritt ist super wichtig, da kein Reinigungsmittel im Grill verbleiben darf. Im letzten Schritt sollte man den Grill nun noch kurz abtrocken, um einer möglichen Korrosion vorzubeugen.