Smoker bauen

Irgendwann steht so mancher sicher vor der Frage selber bauen oder doch einen fertigen Smoker kaufen. Diese Frage lässt sich grundsätzlich relativ einfach beantworten – dazu stellen wir uns nun folgende Fragen:

IMG_20150724_133527

  1. Habe ich die technische Ausrüstung für die Metallbearbeitung? (z.B. Schweißgerät, Flex)
  2. Habe ich die Räumlichkeiten für den Bau?
  3. Habe ich genug Zeit? Ein Smokerbau dauert in der Regel min. 100 Stunden.
  4. Kann ich entsprechendes Material kaufen?
  5. Kann ich Metall sicher und ordentlich verarbeiten?

Dies sind nur mal 5 Fragen die sich jeder sehr gründlich überlegen sollte, bevor er mit dem Gedanke spielt sich einen Smoker bauen zu wollen. Sind alle 5 Punkte mit einem sehr deutlichen „JA“ beantwortet kann die Planung beginnen.

Auch wir haben unseren Smoker selbst gebaut und haben nun folgend für dich eine kleine Bilderstrecke zusammengestellt. Leider haben wir beim Bau nicht so sehr auf die Dokumentation geachtet – sorry dafür, aber zu diesem Zeitpunkt war die Idee dieser Website noch nicht geboren.

An dieser Stelle sei angemerkt, dass wir uns ganz bewusst für diese doch recht dünnen Tonnen entscheiden haben –  Hauptgrund war es zu zeigen, das auch mit diesen Tonnen mehr als der „normale“ UDS (eng. Ugly Drum Smoker) möglich ist. Den Kritikern sei gesagt, das Ergebnis ist extrem Temperaturstabil.

Als „Basis“ für diesen Eigenbausmoker dienten 2 relativ neue Ölfässer mit einem Volumen von je 200L.  Diese Ölfässer sind je nach Region sehr günstig zu bekommen und kosten ca. 10 bis 30€ pro Stück. Als Zwischenboden wurde im senkrechten Fass der „alte“ Deckel vom waagerechten Fass eingebaut – dieser Deckel wurde eh nicht mehr anderweitig benötigt und hat so eine wichtige Funktion übernommen.

In der Zwischenzeit wurden einige Bereiche verstärkt, die „Türen“ haben einen Rahmen bekommen und das Gestell wurde mit den Tonnen verbunden.

Leider wurden bis zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Bilder gemacht. Was ist bisher noch passiert:

1. Räder gebaut und montiert.

2. Handgriffe aus Kirschholz gedrechselt und montiert

3. Der erste Schornstein wurde wieder abgerissen und dieser etwas größere Schornstein mit Luftregulierung wurde montiert.

4. Die Brennkammer hat ein Lüftungsanschluss bekommen.

5. Die Thermometer wurden montiert.

IMG_20150425_114008

IMG_20150810_131142

6. Der Smoker wurde abgeschliffen und mit hitzebeständigem Lack lackiert – die Türen folgen noch 😉

7. Es wurden diverse „Stoffe“ eingebracht um die Masse zu erhöhen bzw. die Massenträgheit während des smokens zu verbessern. Eingebracht wurden z.B.

– ca. 30 Tonziegel – in jeder „Kammer“ befinden sich Ziegel

– ca. 25 kg Sand

IMG_20150808_180412

– eine ca. 20kg schwere Metallplatte

IMG_20150808_180819

8. Die Halterungen für die unterschiedlichen Roste wurden montiert.

IMG_20150808_181053

9. Die Grillroste wurden eingesetzt. (links ein Edelstahlgrillrost, rechts ein Gusseisengrillrost)

IMG_20150808_181915

Dieser runde Grillrost ist selbstverständlich auch aus Edelstahl.

IMG_20150723_154638

Natürlich ist der Smoker noch nicht fertig, was noch kommt:

1. Luftregulierung zwischen Garkammer 1 und Brennraum (Garkammer 1 = waagerechte Tonne)

2. Luftregulierung zwischen Garkammer 1 und Garkammer 2

3. Ablagemöglichkeit vor Garkammer 1

4. Ablagemöglichkeit auf Garkammer 2

5. Evtl. ein Rad vorne am Smoker bzw. mindestens eine starke Hebemöglichkeit. Leider ist der Smoker momentan so kaum zu bewegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen