Warum einen Gasgrill mit Lavasteinen?

Schaut man sich am Markt für Gasgrills um, dann stellt recht schnell fest, dass es viele unterschiedliche Varianten gibt – unter anderem den Gasgrill mit Lavasteinen, welcher auch als Lavasteingrill bekannt ist. Dieser Variante erfreut sich bei den Gasgrills zunehmender Beliebtheit, sodass wir uns in diesem Blog den Vorteilen und Nachteilen eines Lavasteingrills widmen möchten.

Der Aufbau – Lavasteingrill

Gasgrills mit Lavastein sind vom Aufbau in der Regel immer gleich. Die Lavasteine befinden sich bei diesen Gasgrills zwischen den Gasbrennern und dem Grillrost. Werden die Gasbrenner nun gestartet, dann erhitzen sich natürlich auch die Lavasteine, sodass diese für eine sehr gleichmäßige Temperaturstrahlung im Gasgrill sorgen können.

Tepro Lavasteingasgrill Irvine*
Tepro Lavasteingasgrill Irvine*

Dabei ähnelt das Prinzip der Lavasteine doch sehr dem Prinzip, welches auch bei normalen Holzkohlegrills Anwendung findet. Mit einem Gasgrill mit Lavasteinen holt man sich quasi die Vorzüge eines Holzkohlegrills in den Gasgrill und das ohne die Nachteile eines Holzkohlegrills zu übernehmen.

Denn sobald auch die Lavasteine auf Temperatur sind, hat man im Gasgrill eine ähnlich gleichmäßige Wärmestrahlung wie im Holzkohlegrill. Mit dem Unterschied, dass man die Temperatur im Lavasteingrill deutlich leichter und präziser steuern kann.

Die Vorteile des Lavasteingrills

Ein Hauptargument das für den Gasgrill mit Lavasteinen spricht ist sicher, dass man mit diesem Grill die Möglichkeit bekommt, das Grillgut auf das Geschmacksniveau von einem Holzkohlegrill zu heben. Dies geschieht in dem Fleischsaft oder Fett auf die Lavasteine tropft, dort verdampft und dann am Grillgut entlang steigen kann.

Beim Holzkohlegrill hat man an dieser Stelle oft das Problem, das sich Flammen bilden, sodass zum einen giftige Stoffe entstehen können und das durch die plötzliche Flamme das Grillgut in Mitleidenschaft gezogen wird. Daher halten wir den Gasgrill mit Lavasteinen für ideal, wenn man die außergewöhnlichen und klassischen Aromen eines Holzkohlegrills auch nicht auf dem Gasgrill vermissen möchte.

Neben dem Geschmack bietet ein Lavasteingrill natürlich auch den Vorteil, dass die Temperatursteuerung und das entzünden des Grills wesentlich einfacher ist als bei einem Holzkohlegrill. Zudem sollte auch nicht vergessen werden, das Holzkohlegrills für enorm für viel Qualm sorgen können, was schon so manche tolle BBQ-Party im Nebel hat versinken lassen. Probleme oder Situationen die mit einem Lavasteingrill so nicht entstehen.

Tepro Lavasteingasgrill Irvine*
Tepro Lavasteingasgrill Irvine*

Ein weiterer wichtiger Punkt, welcher nicht vergessen werde sollte ist natürlich, das die Lavasteine im Gasgrill die Temperatur für eine gewisse Zeit speichern. Man erzeugt damit im Gasgrill einen Effekt, den man ansonsten eher von Smoker Grills kennt.

Es ist daher mit dem Lavasteingrill möglich, den Brennstoff „Gas“ sehr effizient zu nutzen. Dieses effiziente Grillen wirkt sich jedoch nicht nur positiv auf den Gasverbrauch aus, nein – man kann aufgrund der Speicherwirkung der Lavasteine auch sehr schonend empfindliche Speisen und Gerichte zubereiten. Ein Beispiel hierfür sind etwa diverse Gemüsesorten und Meeresfrüchte.

Der wesentliche Vorteil von einem Gasgrill mit Lavasteinen liegt jedoch – unserer Meinung nach – wirklich in der Wärmespeicherung beziehungsweise in der gleichmäßigen Wärmeverteilung im Gasgrill. Denn je nach Anzahl der Gasbrenner hat man in einem Gasgrill immer recht schnell das Problem, das sich „Hitzepunkte“ bilden.

Dieses Problem kann man auch durch viele Brenner oder durch Flammenverteiler lösen. Doch die Lösung die Temperatur mit Lavasteinen gleichmäßig im Gasgrill zu verteilen, erscheint uns persönlich am schönsten und zielführendsten.

Lavasteingrill reinigen

Natürlich muss auch der Gasgrill mit Lavasteinen in regelmäßigen Abständen gereinigt werden. Wir empfehlen hierbei nicht direkt zur Chemiekeule zu greifen. Sicherlich gibt es Fälle in denen nichts mehr ohne Chemie geht, doch wir empfehlen erstmal so sein Glück zu versuchen. Geht dann wirklich nichts mehr, haben wir beim Gasgrill selbst gute Erfahrungen mit Backofenspray gemacht.

Aber Achtung, das gilt natürlich nicht für die Lavasteine. Die Lavasteine im Gasgrill kann man in der Regel prima mit heißem Wasser reinigen. Dazu gibt man die Lavasteine einfach in einen großen Topf und gibt Wasser hinzu. Nun nur noch aufkochen und schon sollten sich die Verschmutzungen lösen. Man kann dazu auch etwas sanftes Spülmittel hinzugeben.

Nach dem Aufkochen ist es jedoch extrem wichtig die Steine gut zu Spülen, sodass keine Reste mehr vom Spülmittel an und in den Steinen ist. Wir spülen die Lavasteine aus dem Gasgrill daher meist 2- bis 3-mal. Danach kann man die Lavasteine in die Sonne legen, sodass diese trocken können. Hilft einfaches Wasser mit etwas sanftem Spülmittel nichts mehr, dann kann man die Steine auch mit Essigwasser auskochen. Aber auch hierbei sollte man beachten, die Steine nach dem Auskochen mit Essig gut zu spülen und zu trocken.

Wer sich etwas weniger Arbeit machen möchte, der kann die Lavasteine aus dem Gasgrill auch gut in der Spülmaschine reinigen. In der Regel reicht hier das „kurze Programm“. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass die Spülmaschine dadurch deutlich sichtbare Verschmutzungen ansetzen kann. Man sollte sich also darauf einstellen, danach gegebenenfalls die Spülmaschine reinigen zu müssen.

Zeigen alle 3 Methoden keine Wirkung, dann muss man einfach neue Lavasteine kaufen. Doch keine Angst, in der Regel sind diese Steine nicht so teuer wie man erwartet. In der Regel gibt es Angebote im Bereich von 1 € bis 10 € pro Kilo.

Rosenstein & Söhne Arshan-Lavasteine für Gasgrills*
Rosenstein & Söhne Arshan-Lavasteine für Gasgrills*

Lavasteine austauschen

Irgendwann kommt bei jedem Gasgrill mit Lavasteinen sicherlich der Punkt an dem die Lavasteine komplett schwarz sind und sich diese nicht mehr reinigen lassen. Zum einen sieht das nicht gut aus und zum anderen kann man oft auch nicht ausschließen, das dies vielleicht ungesunde Folgen haben könnte.

Wir empfehlen daher die Lavasteine beim Gasgrill in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren. Lassen sich diese noch reinigen, dann kann man die Lavasteine gern weiterverwenden. Lässt sich aber nichts mehr machen, dann sollte man die Lavasteine lieber gegen neue Lavasteine austauschen. Wir bereits geschrieben kann man Lavasteine oft im Bereich von 1 € bis 10 € pro Kilo kaufen.

Tipp: Werden die Lavasteine in regelmäßigen Abständen nach dem Grillen gereinigt, dann kann man die Lebensdauer der Lavasteine meist deutlich erhöhen, da sich frische Verschmutzungen in der Regel deutlich leichter entfernen lassen. Was natürlich hauptsächlich daran liegt, das sich die frischen Verschmutzungen noch nicht so fest am Lavastein festbrennen konnten.

Landmann Lavasteine, Schwarz, 3 kg

Letzte Aktualisierung am 26.05.2019 um 09:03 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das Angebot an Gasgrills ist enorm umfangreich. Wohl viele Tausend Modelle stehen zur Auswahl. Im Blog „Grillen mit dem Gasgrill & Kauf eines Gasgrills“ erfährst du, welche Unterschiede es gibt und worauf du beim Gasgrill kaufen achten solltest.
 
Zudem findest du zahlreiche Tipps zum Gasgrill sowie viele Hinweise zu Ausstattungsdetails, Handhabung und Anwendungsmöglichkeiten. weiter lesen…